Finanzen
12.09.2019

Die Elite der bayerischen Wirtschaft – BAYERNS BEST 50

Herausragendes Engagement muss auch honoriert werden. Daher wurden auch dieses Jahr wieder 50 Unternehmen mit dem „BAYERNS BEST 50“-Preis ausgezeichnet.

W er in diesen Kreis gewählt wird, prägt Bayerns Wirtschaft in besonderer Weise: BAYERNS BEST 50, das sind die 50 wachstumsstärksten Mittelständler im Freistaat, die mit Weitsicht und Mut das Rückgrat der Wirtschaft in Bayern bilden. Unternehmen, die Verantwortung übernehmen, Arbeitsplätze schaffen und damit die Grundlage für den hohen Lebensstandard in Bayern bilden. Dieses Jahr wurden BAYERNS BEST 50 Unternehmen bereits zum 18. Mal vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie geehrt. Die Auszeichnung verlieh der Bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 22. Juli 2019 in Schloss Schleißheim.

Die Elite der bayerischen Wirtschaft – BAYERNS BEST 50

Herausragendes Engagement muss auch honoriert werden. Daher wurden auch dieses Jahr wieder 50 Unternehmen mit dem „BAYERNS BEST 50“-Preis ausgezeichnet.

W er in diesen Kreis gewählt wird, prägt Bayerns Wirtschaft in besonderer Weise: BAYERNS BEST 50, das sind die 50 wachstumsstärksten Mittelständler im Freistaat, die mit Weitsicht und Mut das Rückgrat der Wirtschaft in Bayern bilden. Unternehmen, die Verantwortung übernehmen, Arbeitsplätze schaffen und damit die Grundlage für den hohen Lebensstandard in Bayern bilden. Dieses Jahr wurden BAYERNS BEST 50 Unternehmen bereits zum 18. Mal vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie geehrt. Die Auszeichnung verlieh der Bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 22. Juli 2019 in Schloss Schleißheim.

Die Latte liegt hoch

Unternehmen, die sich für BAYERNS BEST 50 bewerben, müssen zahlreiche Voraussetzungen erfüllen: So müssen sie inhabergeführt sein, ihren Sitz in Bayern haben, der Inhaber muss Mitglied von Geschäftsführung, Vorstand oder Aufsichtsrat sein und mindestens 15 Prozent der Anteile halten, in einer AG mindestens fünf Prozent, im Falle der Zugehörigkeit zum Aufsichtsrat sogar mindestens 50 Prozent.

Zudem muss das Unternehmen mindestens seit 31. Dezember 2013 bestehen, 2018 mindestens 50 Mitarbeiter beschäftigt haben, in den Jahren 2014 bis 2018 Umsatz und Mitarbeiteranzahl gesteigert haben und für 2019 eine positive Geschäftsentwicklung planen. Außerdem muss das Unternehmen über eine angemessene Eigenkapitalquote verfügen, aktuell profitabel sein und sein Umsatz- sowie Mitarbeiterwachstum vor allem durch organisches Wachstum erreicht haben. Preisträger der Jahre 2018 und 2017 waren heuer übrigens nicht zu BAYERNS BEST 50 zugelassen, um auch weiteren Unternehmen die Chance zu geben, sich auszuzeichnen.

Eine Fülle an Kriterien, die objektiv für jedes sich bewerbende Unternehmen nach dem sogenannten Birch-Index geprüft werden. Diese Aufgabe übernimmt im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums die PSP Peters Schönberger GmbH, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, als unabhängiger Juror.

Die Latte liegt hoch

Unternehmen, die sich für BAYERNS BEST 50 bewerben, müssen zahlreiche Voraussetzungen erfüllen: So müssen sie inhabergeführt sein, ihren Sitz in Bayern haben, der Inhaber muss Mitglied von Geschäftsführung, Vorstand oder Aufsichtsrat sein und mindestens 15 Prozent der Anteile halten, in einer AG mindestens fünf Prozent, im Falle der Zugehörigkeit zum Aufsichtsrat sogar mindestens 50 Prozent.

Zudem muss das Unternehmen mindestens seit 31. Dezember 2013 bestehen, 2018 mindestens 50 Mitarbeiter beschäftigt haben, in den Jahren 2014 bis 2018 Umsatz und Mitarbeiteranzahl gesteigert haben und für 2019 eine positive Geschäftsentwicklung planen. Außerdem muss das Unternehmen über eine angemessene Eigenkapitalquote verfügen, aktuell profitabel sein und sein Umsatz- sowie Mitarbeiterwachstum vor allem durch organisches Wachstum erreicht haben. Preisträger der Jahre 2018 und 2017 waren heuer übrigens nicht zu BAYERNS BEST 50 zugelassen, um auch weiteren Unternehmen die Chance zu geben, sich auszuzeichnen.

Eine Fülle an Kriterien, die objektiv für jedes sich bewerbende Unternehmen nach dem sogenannten Birch-Index geprüft werden. Diese Aufgabe übernimmt im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums die PSP Peters Schönberger GmbH, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, als unabhängiger Juror.

Erfolgreiche Gewinner bei BAYERNS BEST 50 …

… sind dieses Jahr unter anderem der Personaldienstleister AIDe GmbH aus München, der in der Personalüberlassung und -vermittlung tätig ist, die Ehret+Klein GmbH aus Starnberg, die für ihre Kunden Werte über alle Phasen der Immobilie schafft, die GEMA Gebäudemanagement GmbH & Co. KG aus München, die Dienstleistungen rund um die Immobilie im technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Gebäudemanagement erbringt, die iteratec GmbH aus München, die für ihre Kunden individuelle Softwaresysteme entwickelt und an innovativen Technologieprojekten beteiligt ist, sowie die MRK Media AG aus München, die Unternehmen in der Vorbereitung und im Vollzug des Wandels begleitet.

Erfolgreiche Gewinner bei BAYERNS BEST 50 …

… sind dieses Jahr unter anderem der Personaldienstleister AIDe GmbH aus München, der in der Personalüberlassung und -vermittlung tätig ist, die Ehret+Klein GmbH aus Starnberg, die für ihre Kunden Werte über alle Phasen der Immobilie schafft, die GEMA Gebäudemanagement GmbH & Co. KG aus München, die Dienstleistungen rund um die Immobilie im technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Gebäudemanagement erbringt, die iteratec GmbH aus München, die für ihre Kunden individuelle Softwaresysteme entwickelt und an innovativen Technologieprojekten beteiligt ist, sowie die MRK Media AG aus München, die Unternehmen in der Vorbereitung und im Vollzug des Wandels begleitet.

Zwei Sonderpreise für betriebliche Ausbildung

Auch die betriebliche Ausbildung ist zentral für unternehmerisches Wachstum und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Gleichzeitig ist sie gelebte gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb verleiht das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie an zwei Unternehmen einen Sonderpreis für herausragendes Engagement bei der Ausbildung im eigenen Betrieb. 2019 ging dieser Preis an die BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, mit 2.200 Mitarbeitern in mehr als 20 Ländern der weltweit führende Anbieter von Wellpappenanlagen, und an die Firma Elektro Hörtensteiner in Straubing, die klassisches Elektrohandwerk mit modernster Technik verbindet.

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch! Zu finden sind sie unter:

psp.eu/bb50
Oder schaffen Sie sich einen ganz wunderbaren Eindruck vom Spirit der Veranstaltung und der Begeisterung der Preisträger wie auch der Auszeichnenden.

Zum Video

Zwei Sonderpreise für betriebliche Ausbildung

Auch die betriebliche Ausbildung ist zentral für unternehmerisches Wachstum und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Gleichzeitig ist sie gelebte gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb verleiht das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie an zwei Unternehmen einen Sonderpreis für herausragendes Engagement bei der Ausbildung im eigenen Betrieb. 2019 ging dieser Preis an die BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, mit 2.200 Mitarbeitern in mehr als 20 Ländern der weltweit führende Anbieter von Wellpappenanlagen, und an die Firma Elektro Hörtensteiner in Straubing, die klassisches Elektrohandwerk mit modernster Technik verbindet.

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch! Zu finden sind sie unter:

psp.eu/bb50
Oder schaffen Sie sich einen ganz wunderbaren Eindruck vom Spirit der Veranstaltung und der Begeisterung der Preisträger wie auch der Auszeichnenden.

Zum Video